Windmessung

img_1022

Windmessungen nun am Sportzentrum Büchen, Windmessung am Klärwerk Gudow und am Klärwerk Büchen abgeschlossen

Die Windmessausrüstung ist nun seit dem 15. März 2017 auf dem Sportzentrum in Büchen installiert und misst dort für die nächsten Monate die Windverhältnisse. Die 2016 durchgeführten Windmessungen an der Kläranlage am Krähenberg in Gudow sowie am Klärwerk in Büchen sind abgeschlossen und die Daten ausgewertet. Die Ermittlung des realen lokalen Windpotenzials bildet die Grundlage zur Prüfung der Versorgungsmöglichkeiten mittels regenerativer Energie. Die Windmessausrüstung hat nun über drei Monate lang die Windverhältnisse auf dem Gelände des Klärwerks Gudow aufgezeichnet. Die Daten werden einer ersten Auswertung unterzogen, um die Möglichkeiten für eine wirtschaftliche Installation von Kleinwindanlagen zu überprüfen. Denn je höher die Windgeschwindigkeiten, desto höher auch der Stromertrag, den eine Kleinwindanlage erzeugen kann.
Das Klärwerk Gudow ebenso wie das Klärwerk Büchen haben einen sehr hohen jährlichen Stromverbrauch, wobei der Strom komplett vom Versorger gekauft werden muss. Daher ist eine Versorgung der Klärwerke mit regenerativ produziertem eigenem Strom nicht nur gut für unser Klima, sondern auch positiv für die langfristige finanzielle Situation.

Die Auswertung hat ergeben, dass sich das Klärwerk Gudow als Standort mit gutem Potenzial eignet. Am Klärwerk in Büchen sind die tiefe Lage sowie der beträchtliche Baumbestand in der Hauptwindrichtung Faktoren, die den Standort ungeeignet für die Nutzung von Kleinwindkraft machen.

Kleinwindanlagen dürfen dabei keineswegs mit den großen Windrädern der großen Stromversorger verglichen werden. Die großen Windkraftwerke in den Windparks haben inzwischen Turmhöhen von bis zu 150 Metern und einen Durchmesser der Rotorblätter von bis zu 130 Meter. Kleinwindanlagen dagegen reichen ab Boden bis zu Turmhöhen von maximal 30 Metern. Die Rotorendurchmesser reichen von ca. 3 bis 13 Meter. Daher fügen sie sich gerade im Außenbereich überwiegend problemlos in die Landschafte ein.

Das Amt Büchen hat für die konkrete Prüfung des Windpotentials eine Windmessausrüstung erworben, die nun an verschiedenen Standorten im Amtsgebiet eingesetzt werden kann um die Eignung für die Installation von Kleinwindanlagen zu überprüfen.